skip to Main Content
02Jul

Plenarsaal Schwerin

Plenarsaal Schwerin

Das Architekturbüro Dannheimer Joos Architekten gewann mit ihrem Entwurf zum neuen Plenarsaal Schwerin den 1. Platz. Der Umbau des Goldenen Saals zum Plenarsaal ist sehr fein und zurüchaltend, wobei die goldene Farbe hinter den Akustiklamellen durchschimmert und somit eine Brücke zur Historie schlägt. Die Architekturfotografin Anke Müllerklein hat die helle Atmosphäre fotografisch umgesetzt und besticht in diesem Fall mit geradliniger Gestaltung der Interieurfotos.

23Jun

TREPPE

TREPPE

Das Architekturbüro ARKLAB aus Stockholm entwarf zusammen mit dem Architekten Michael Fichert einen Kubus als Anbau an eine Villa mit einer Stahltreppe zum Obergeschoss. Die Wendeltreppe setzt sich aus 4 Radien zusammen. Der neu entstandene Raum besteht aus beweglichen Glasschiebeelementen und verbindet die Villa mit der Sandstein-Stützmauer des Hanggrundstücks. Die Architekturfotografin Anke Müllerklein fotografierte das neu entstandene Projekt, in dem sie mehrere Fotos in Composings zu Einzelmotiven arrangierte, um so eine ganz individuelle Sicht auf den Raum zu geben.

22Jun

H7 MÜNSTER

H7 MÜNSTER

Direkt am Stadthafen in Münster entstand ein innovativer 7-geschossiger Baukörper in Hybrid-Bauweise Holz-Stahl-Beton. Der Entwurf kam aus dem Büro Andreas Heupel Architekten. Eine Keramikfassade aus 3 unterschiedlichen Grüntönen, die je nach Lichteinfall an manchen Stellen fast dreidimensional wirkt und entfernt an die Grafiken des Künstlers M. C. Escher erinnert. Die Architekturfotografin Anke Müllerklein fotografierte das Bürogebäude H7 in Münster.

29Mai

KLASSISCH DÄNISCH

KLASSISCH DÄNISCH

Anläßlich des Europäischen Kulturerbe-Jahrs „Sharing Heritage 2018“ entstand die Ausstellung KLASSISCH DÄNISCH in Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Architektenkammer. Hierbei wird nicht nur Bezug auf den dänischen Klassizismus in Altona, sondern auch auf die neue dänische Architektur in Hamburg genommen. Die Architekturfotografin Anke Müllerklein freut sich darüber, dass sie mit ihren Fotos einen Beitrag zur Ausstellung liefern darf. Hierbei geht es um das Objekt „Berufliche Schule B3“ Anckelmannstraße, das durch den dänischen Architekten Prof. Carsten Lorenzen entworfen wurde. Die Planung und Realisierung des Berufsschulzentrums erfolgte durch das Büro APB Architekten. Veranstaltungsort ist das Museum im Jenisch Haus Hamburg, wo die Ausstellung bis zum 24.02.2019 zu sehen sein wird. Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 27. Mai 2018 um 15 Uhr. https://www.jenisch-haus.de/de/sonderausstellungen/klassisch-daenisch.htm

05Apr

ASMARA

ASMARA

Die deutsche Architekturfotografin Anke Müllerklein reiste nach Eritrea, um dort das UNESCO Weltkulturerbe zu fotografieren. Eritrea war von 1890 bis 1941 italienische Kolonie. Die heutige Hauptstadt Asmara wurde damals von europäischen Architekten aufgebaut. Asmara galt dabei als Experimentierfläche für futuristische Architekturentwürfe, die in Europa keine Abnehmer fanden. Eine Vielzahl an Bauten wurde im Art-Déko und Bauhaus-Stil errichtet.

05Mrz

Berufliche Schule im Zickzack-Design!

Berufliche Schule Im Zickzack-Design!

Der Entwurf für das Berufsschulzentrum in der Anckelmannstraße in Hamburg kommt von dem dänischen Architekten Karsten Lorenzen, Lorenzen Mayer Architekten Berlin. Der Bau wurde durch das Büro APB Architekten GmbH geplant. Der Campus besteht aus 3 Baukörpern, die einen Innenhof umschließen. Ein wirklich sehr spannendes Gebäudeensemble. Durch die Spiegelungen in den Zickzack-Glasfassaden Einzel-Segmente gegenüberliegender Gebäude zu einem Mosaik zusammengesetzt. Jedes der 3 Foyers hat eine Freitreppe, die einen farblichen Akzent in Rot, Blau oder Grün setzt. Durch gezielte Perspektiven und die Auswahl von bestimmten Lichtsituationen formte die Architekturfotografin Anke Müllerklein ihre spannenden Bild-Charaktere, die die Besonderheiten der Baukörper betonen und inszenieren. Die Architekturfotografin Anke Müllerklein fotografiert für Architekturbüros, Investoren, Projektentwickler, Bauherren, Planer, Lichtplaner, Ingenieurbüros, Bauunternehmen und Hersteller designorientierter Produkte europaweit Objekte.

28Nov

Schaufenster zur Stadt!

Schaufenster Zur Stadt!

Das Büro tönies schroeter jansen freie architekten gmbh Lübeck lieferte den Entwurf für den NEUBAU CHEMIE UND BIOTECHNOLOGIE der HOCHSCHULE DARMSTADT. Im Auftrag des Architekturbüros tsj fotografierte Anke Müllerklein das neue Gebäude, in dem sie spannende Perspektiven und Lichtsituationen wählte und so den Baukörper in Szene setzte.

01Jun

Die Badesaison ist eröffnet

Die Badesaison Ist Eröffnet

Die Architekturfotografin Anke Müllerklein fotografierte das neue, erfrischende Naturschwimmbad in Schwalbach am Taunus. Gleich nebenan fließt ein Bach durch einen kleinen Wald, der das Schwimmbad mit dem klaren Nass versorgt. Dank natürlicher Reinigung durch ein mit Schilf bepflanztes Regenerationsbecken kann bei der Wasseraufbereitung auf Chemikalien wie Chlor verzichtet werden.

07Mai

Ein Krönchen für die Bremer Landesbank

Ein Krönchen Für Die Bremer Landesbank

Das Londoner Architekturbüro Caruso St. John entwarf für die Bremer Landesbank ein edles Fassadenkleid aus Ziegel, das durch seine konvexen Rundungen, partielle Rasterfassade und ein gelungenes Portal mit Rundbogen besticht und durch eine weiße Keramikfassade mit konkaven Rundungen im Bereich der beiden Staffelgeschosse gekrönt wird.

17Apr

Zweirad-Stadler-Filiale in Bremen

Zweirad-Stadler-Filiale In Bremen

Der elegante Entwurf für das Gebäude der neuen Zweirad-Stadler-Filiale in Bremen kommt aus dem Büro Westphal Architekten. Der geschwungene, 200 Meter lange Baukörper orientiert sich mit seiner Form am Verlauf der Hafenstraße. Hier zwischen Walle und Überseestadt, befand sich einst der Bremer Freihafen, dessen Industriegebäude durch Sheddächer und Backsteinfassaden geprägt sind. Die Gebäudehülle des Neubaus besteht aus einer wärmegedämmten transluzenten Industrieglasfassade. Der Gebäudekopf fungiert als großes Schaufenster mit Blick in die riesige, 10 Meter hohe Stadler-Halle. Die Architekturfotografin Anke Müllerklein war bereits lange vor dem Innenausbau vor Ort, um auch die spannenden Stahlkonstruktionen in der Halle zu fotografieren...

Back To Top